Messer richtig reinigen

Santokumesser reinigen

Santokumesser reinigen

Grundsätzlich gilt – das Santokumesser sollte nach jeder Benutzung gereinigt werden. Egal ob es nur Gemüse war, Fleisch, oder eine Scheibe Brot. Hygiene geht vor. Aber die Reinige ich ein Santokumesser richtig, ohne dass es Schäden nehmen kann? Sorgfältig mit der Hand oder ganz bequem in die Spülmaschine legen? Spezielles Reinigungsmittel? Lesen Sie hier wie ein Santokumesser schonend gereinigt wird und was auf jeden Fall vermieden werden sollte. 

Wie Reinige ich ein Messer schonend und richtig?

Eine spezielle Reinigung oder ein bestimmtes Reinigungsmittel wird nicht benötigt. Die Reinigung ist ziemlich unkompliziert und verläuft wie bei allen anderen Gegenständen auch. Das Messer wird unter lauwarmen Wasser mit etwas Spülmittel und einem feuchten Tuch gereinigt. Für eine besonders schonende Reinigung empfehlen wir die Verwendung eines Mikrofasertuches. Nach der Reinigung muss darauf geachtet werden, dass das Santokumesser gründlich abgetrocknet wird. Am besten machen Sie ihr Santokumesser nach jeder Benutzung sauber!

Mikrofasertücher

Mikrofasertücher eignen sich besonders gut für das Abtrocknen eines Santokumessers, da diese besonders sanft und schonend sind.

Angebot
AmazonBasics Mikrofaser-Reinigungstücher, 24 Stück
  • Besonders weich, greift Farben, Lacke und andere Oberflächen nicht an

Der Grundsatz –  Messer niemals in die Spülmaschine

Sie sind einfach, bequem und mit wenig Aufwand zu betreiben – Spülmaschinen. Dort findet alles seinen Platz: Teller, Besteck, Pfannen und Töpfe.. doch hat dort ein Santokumesser etwas verloren? Die Antwort lautet definitiv nein! Allein durch die Tatsache, dass sich etliche andere Gegenstände in der Spülmaschine befinden erhöht sich das Risiko drastisch, das Messer zu beschädigen. Beispiele hierfür sind das ständige aneinander reiben- oder schlagen der vielen Gegenstände.

Auch aggressive oder falsch dosierte Reinigungsmittel können das Messer maßgeblich beschädigen – genauso wie Speisereste wie Soßen oder Säfte. All diese Punkte können das Messer stark beschädigen und die Lebensdauer stark verringern. Da sich ein Santokumesser durch eine hohe Lebensdauer auszeichnet, sollte es auch dementsprechend behandelt werden.

Unser Tipp – Regelmäßige Reinigung mit Öl

Santokumesser Pflege mit Öl

Santokumesser Pflege mit Öl

Santokumesser mit Holzgriffen sollten einer regelmäßigen Reinigung mit Öl unterzogen werden. Da Holz kein chemisches Produkt ist, kann es nach gewisser Zeit sowohl Spröde als auch stumpf werden. Um dies zu vermieden, können Sie ab und zu den Griff des Santokumessers einfach mit Öl einreiben. Ob es nun Raps- oder Olivenöl ist, spielt hierbei keine große Rolle.

Vermeiden Sie es jedoch, die Klinge des Messers mit herkömmlichen „Haushaltsöl“ zu behandeln. Die Öle enthalten oft Säuren, welche dem Material der Klinge schaden können und harzige Rückstände hinterlassen. Eingeölt sollte die Klinge nur mit einem speziellen Messeröl* werden. Ein Messeröl ist im Prinzip ein Säurefreies, Lebensmittelechtes Öl wie Kamelienöl.

Tsubaki Abura japanisches Klingenöl 100 ml
  • Menge: 100ml
  • aus den Samenkapseln der Kamille
  • zum Einölen von Carbonstahl-Klingen

Messer reinigen – Fazit

Ihr Santokumesser wird es Ihnen danken – mit einer langen Lebensdauer. Wir legen Ihnen ans Herz, schonend mit dem Messer umzugehen. Sei es durch die richtige Reinigung, Aufbewahrung oder das Schärfen. Die Investition lohnt sich!

Teile diesen Beitrag